VIM Terminal Texteditor

VIM ist ein universeller und leistungsstarker Texteditor der auf so gut wie allen Betriebssystem über ein Terminal oder eine Eingabeaufforderung benutzt werden kann. Zunächst wurde VIM, bzw. der Vorreiter vi lediglich für Linux/Unix Systeme eingeführt. Durch einen Workaround kann Vim allerdings auch unter Windows Betriebssystemen benutzt werden.

Der Vorreiter von VIM war Vi, welcher von Bill Joy ab 1976 entwickelt wurde. Vi wies zu diesem Zeitpunkt bereits einige Vorteile gegenüber älterer Texteditoren wie ed von Ken Thompsons auf.

Bram Moolenaar begann Ende der 1980er Jahre mit der Entwicklung von Vim (Vi IMproved). Das bedeutet so viel wie: VIM ist Vi IMproved. Es handelt sich also um eine Verbesserung des Vi Texteditors.

Allgemeines zu VIM

Um den VIM Texteditor zu starten, öffne je nach Betriebssystem ein Terminal- oder ein cmd-Fenster. Dort gibst du dann den Befehl

vim

ein. Im Anschluss sollte im Terminal die folgende VIM Informationsseite erscheinen. Mit dem Befehl

vim <file>

kannst du eine bereits bestehende Datei mit dem VIM Texteditor öffnen und bearbeiten.

VIM kann zwischen verschiedenen Modi hin und her wechseln. Startet man den Texteditor, befindet man sich zunächst im Kommandomodus. Hier können hauptsächlich Kommandos entgegengenommen werden um den Cursor im Text zu bewegen, Textpassagen zu kopieren oder ganze Zeilen zu löschen. Um den Text letztendlich anzupassen, oder neuen Text hinzuzufügen wechselt man in den Eingabemodus. Es gibt verschiedene Möglichkeiten in den Eingabemodus zu gelangen. Dazu mehr in der Befehlsliste unter Eingabemodus.

VIM Texteditor Befehle

Global

:h <Stichwort>Öffnet eine VIM Hilfeseite oder eine Hilfe zu einem Schlüsselwort
:terÖffnet ein neues Terminal Fenster
:cloSchließt die aktuelle Ansicht
vimtutorStartet ein Tutorial um die ersten VIM Befehle kennenzulernen

Cursor Bewegungen im Kommandomodus

hBewegt den Cursor ein Zeichen nach links
lBewegt den Cursor ein Zeichen nach rechts
jBewegt den Cursor eine Zeile nach unten
kBewegt den Cursor eine Zeile nach oben
HBewegt den Cursor zum Anfang des Bildschirms
MBewegt den Cursor zur Mitte des Bildschirms
LBewegt den Cursor an das Ende des Bildschirms
wBewegt den Cursor zum nächsten Wortanfang
WBewegt den Cursor zum nächsten Wortanfang. Wort kann Interpunktion (Satzzeichen wie z.B. Bindestriche) enthalten.
eBewegt den Cursor zum nächsten Wortende
EBewegt den Cursor zum nächsten Wortende. Wort kann Interpunktion (Satzzeichen wie z.B. Bindestriche) enthalten.
bBewegt den Cursor zum vorherigen Wortanfang
BBewegt den Cursor zum vorherigen Wortanfang. Wort kann Interpunktion (Satzzeichen wie z.B. Bindestriche) enthalten.
ggBewegt den Cursor zum Anfang des Textes
GBewegt den Cursor ans Ende des Textes
<number>ggBeweg den Cursor zu Zeile number. 10gg springt zum Beispiel zu Zeile 10

Bewegungen im Editiermodus

Die folgenden Befehle werden mit Hilfe einer Tastenkombination ausgeführt. Die erste Taste ist die Steuerungstaste, unter Windows Betriebssystemen handelt es sich um die [Ctrl] oder [Strg] Taste, unter Linux/Mac OS um die [control] Taste.

Ctrl + eBewegt den Inhalt im Terminal-Fenster eine Zeile nach unten
Ctrl + yBewegt den Inhalt im Terminal-Fenster eine Zeile nach oben
Ctrl + fBewegt den Inhalt im Terminal-Fenster eine Bildschirmseite vorne
Ctrl + bBewegt den Inhalt im Terminal-Fenster eine Bildschirmseite zurück

Kopieren und Einfügen im Kommandomodus

Mit Hilfe der folgenden Befehle können Zeichen, Wörter und sogar Textabschnitte im Kommandomoduskopiert und eingefügt werden. Sie werden in einem Buffer abgelegt, um diese später wieder einfügen zu können. Eine weitere Vorgehensweise um bestimmte Teile des Textes in den Buffer zu kopieren ist der Wechsel in den Visual-Modus (v). In diesem Modus können Textabschnitte wie in einem Word-Dokument, durch markieren des Texters durch die Maus, kopiert und eingefügt werden.

yyKopiert die Zeile, in der sich der Cursor befindet in den Buffer
<number>yKopiert number+1 Zeilen in den Buffer. 6y kopiert also 7 Zeilen.
ybKopiert das Wort links vom Cursor in den Buffer
<number>ybKopiert number Worte links vom Cursor in den Buffer
ywKopiert das Wort rechts vom Cursor in den Buffer
<number>ywKopiert number Worte rechts vom Cursor in den Buffer

VIM Editor starten

vimStartet den VIM Texteditor
vim <file>Öffnet eine bestimmte Datei mit dem VIM Texteditor. Ist die Datei noch nicht vorhanden, wird eine neue Datei mit dem angegebenen Namen erstellt
vim -R <file>Öffnet die angegebene Datei im read-only-mode (Schreibgeschützter Modus)

Eingabemodus

iWechselt in den Eingabemodus (Einfügen an der aktuellen Stelle links von Cursor)
IWechselt in den Eingabemodus (am Anfang der aktuellen Zeile einfügen)
aWechselt in den Eingabemodus ("append", Einfügen an der aktuellen Stelle rechts von Cursor)
AWechselt in den Eingabemodus ("append", am Ende der aktuellen Zeile anhängen.)
oWechselt in den Eingabemodus (Fügt eine neue Zeile hinter der aktuellen Zeile ein)
OWechselt in den Eingabemodus (Fügt eine neue Zeile vor der aktuellen Zeile ein)
RWechselt in den Eingabemodus (Überschreibt alle Zeichen ab der Cursorposition)
vWechselt in den Visuellen Modus (Wird häufig zum Kopieren und Einfügen per Maus benutzt)
 Nach dem Aufruf eines Insert-Befehls erscheint in der untersten Zeile: -- INSERT --
ESCWechsel vom Eingabemodus zurück in den Kommandomodus

Dateiverwaltung

Speichern und Beenden

:qVIM beenden, sofern alle Buffer geleert sind (alle Änderungen gespeichert wurden). Ist das nicht der Fall, wird ein Hinweis ausgegeben.
:q!VIM beenden, nicht gespeicherte Änderungen werden verworfen
:wAktuelle Datei speichern
:w <file>Aktuelle Datei unter einem neuen Namen speichern. Es wird weiterhin das Original bearbeitet
:wqAktuelle Datei speichern und VIM beenden
:wnAktuelle Datei speichern und das nächste Dokument öffnen
:xAktuelle Datei speichern und den Editor beenden

Konfiguration

:set numberZeigt die Zeilennummern an
:set nonumberZeigt die Zeilennummern nicht an
:set listZeigt Sonderzeichen an
:set nolistZeigt keine Sonderzeichen an
:syntax onAktiviert das Syntaxhighlighting
:syntax offDeaktiviert das Syntaxhighlighting
:set autoindentText automatisch einrücken

Bufferverwaltung

VIM kann verschiedene Dokumente gleichzeitig bearbeiten. Dafür werden sogenannte Buffer verwendet, die unabhängig voneinander geöffnet und geschlossen werden können. Somit können Dokumente im Hintergrund, vertikal oder horizontal nebeneinander, oder in Tabs geöffnet sein.

:buffersZeigt alle offenen Buffer an
:e <file>Lädt eine Datei in den Buffer
:new <file>Öffnet eine neue Datei und teilt den Bildschirm in der Horizontalen
:vnew <file>Öffnet eine neue Datei und teilt den Bildschirm in der Vertikalen
:tabnew <file>Öffnet eine Datei in einem neuen Tab
:tabsZeigt alle aktuell geöffneten Tabs an

 


Werbung

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Das #1 Plugin für erfolgreiches Affiliate Marketing
Amazon Affiliate WordPress Plugin - Das #1 Plugin für erfolgreiches Affiliate Marketing

Windows Kommandozeile (Konsole)

Shell, Terminal, Konsole, Kommandozeile, Befehle, Shortcuts, Dateioperationen, Netzwerkbefehle
keyboard_arrow_right

Linux Kommandozeile (Terminal)

Shell, Terminal, Konsole, Kommandozeile, Befehle, Dateioperationen, Komprimierung, Prozessmanagement, Netzwerk und System Befehle
keyboard_arrow_right