Kali Linux - Oracle VM VirtualBox

Grundlagen

Kali Linux ist eine auf Debian basierende Linux-Distribution, die vor allem Programme für Penetrationstests und digitale Forensik umfasst. Kali Linux richtet sich in erster Linie an professionelle und fortgeschrittene Anwender.

Download

Zum einen benötigen Sie eine virtuelle Maschine. Eine in der Praxis bewährte Lösung ist Virtual Box von Oracle. https://www.virtualbox.org/

Des Weiteren beötigen Sie das Betriebssystem Kali Linux. Auf der offiziellen Webseite, im Download-Bereich können Sie sich das passende Image herunterladen. Es gibt die Möglichkeit ein direktes VMware oder Vbox Image herunterzuladen, ich empfehle allerdings je nach Betriebssystem das normale Kali Linux 32 Bit bzw. 64 Bit Image. https://www.kali.org/downloads/

Virtuelle Maschine erzeugen

Einstellungen der virtuellen Maschine

Um per Drag & Drop oder Copy & Paste zwischen Ihrem Hauptsystem und der virtuellen Maschine zu interagieren, nimm folgende Einstellugnen vor.

Um eine bessere Performance zu erreichen, kannst du zusätzliche Prozessorkerne verwenden.

Einbinden des Kali Linux Images

Binde die heruntergeladene .ISO Datei in der virtuellen Maschine ein. Wähle die eben erstellte Virtuelle Maschine aus und klicke auf Ändern. Navigiere anschließend zu der Einstellung Massenspeicher und binde die Kali Linux .iso Datei unter Attribute / Optisches Laufwerk ein.

Kali Linux - Installation

Starten Sie die eben erzeugte virtuelle Maschine.